Matratzen

Wann sollten wir die Matratze austauschen?3 min read


Hat die Bettmatratze ein Haltbarkeitsdatum? Klingt absurd? Die Antwort lautet jedoch JA. Die Matratzen hat ein Haltbarkeitsdatum. Nach ihm sollten wir über ein neues Modell nachdenken, auch wenn auf den ersten Blick alles in Ordnung zu sein scheint.

 

Woran erkennt man, dass das Haltbarkeitsdatum der Matratze abgelaufen ist?

Das Haltbarkeitsdatum der Matratze wird auf ca. 7 Jahre geschätzt. Nach dieser Zeit ist die Verwendung derselben Matratze einfach unhygienisch, auch wenn man regelmäßig den Bezug wäscht/reinigt. Jede Nacht gelangen in die Matratze Mikroelemente unserer Oberhaut, unser Scheiß, der während des Schlafs entsteht und der allgegenwärtige Staub. Diese drei Elemente sind ein ausgezeichneter Nährstoff für Mikroorganismen, wie z.B. Hausstaubmilben. Nach Ansicht der Wissenschaftler reichen 150 mg der menschlichen Oberhaut aus, um den Nährstoffbedarf einer Population von 3.000 Milben innerhalb von 2-3 Monaten zu decken. Die Entwicklung der Milben begünstigt auch die Temperatur, die in unseren Häusern/Wohnungen herrscht. Alle Exemplare dieser Spezies sterben nach 6 Stunden nur bei -25 °C oder nach 10 Minuten bei 70-80 °C ab. Die Frage ist nur, ob unsere Matratze solche Temperaturen übersteht? Schaumstoffe, die in der Matratze verwendet werden, reagieren auch auf Temperaturänderungen und können unter ihrem Einfluss ihre Eigenschaften verlieren.

Wenn du also zwischen einer Matratze schwenkst, deren Garantie 10 Jahre beträgt, und derjenigen, deren Hersteller eine 25-jährige anbietet, liegt die Lösung wie auf der Hand. In diesem Fall spielt die Garantiezeit keine Rolle mehr.

 

Matratzen

 

Matratze – andere Anzeichen seines Verbrauchs.

Der Matratzenmarkt wächst dynamisch dank des wachsenden Interesses an diesem Produkt und des Wissens über die Vorteile eines gesunden Schlafs. In unseren Schlafzimmern gibt es immer weniger Klappsofas, die durch komfortable Ehebetten ersetzt wurden. Die Polen haben den Schlafkomfort auf Matratzen zu schätzen gelernt und die Produzenten beschlossen, sie ständig zu verbessern. Die Bonell-Federn wurden durch Taschenfedern ersetzt. Die Schaumstofffamilie wurde um Latex, thermoelastische oder hochelastische Schaumstoffe erweitert.

Trotz immer besserer Komponenten unterliegen die Matratzen jedoch einer ständigen Verformung und Beschädigung, was sich in der Schlafqualität zeigt. Sieh dir deine Matratze genau an und achte auf die sichtbare Verformung oder Absenkungen auf der Oberfläche. Wenn ja, denke an den Kauf einer neuen Matratze, bevor du Rückenschmerzen oder Taubheitserscheinungen bekommst.

Oder leidest du schon unter Rückenschmerzen oder Taubheitserscheinungen? Und als Grund siehst du deine Arbeit, andere Erkrankungen oder das Alter? In solchen Situationen kann der Täter auch eine Matratze sein. Wir verbringen jeden Tag durchschnittlich 7 bis 9 Stunden im Bett und schlafen oft in einer Position und drücken nur bestimmte Körperteile. Vielleicht ist deine Matratze zu hart und erhöht nur die Schmerzen?

Wenn du aber feststellst, dass die Matratze sichtbare Absenkungen hat, solltest du eine härtere Matratze oder ein kompakteres Federwerk kaufen, das deinen Körper stärker unterstützt. Eine abgenutzte Matratze kann auch Probleme beim Einschlafen verursachen, wodurch du keine richtige Position finden kannst.

Die Wahl der entsprechenden Matratze sorgt für eine gute Nachtruhe für die nächsten 7-10 Jahre. Man sollte schon vorher überlegen, welche Matratzenart zu dir passt.

Federmatratzen und Schaumstoffmatratzen lernst du im folgenden Eintrag besser kennen.

Beim Kauf eines neuen Bettes muss außerdem darauf geachtet werden, ob es ein eingebautes Gestell oder die Möglichkeit seiner Anwendung hat. Das Matratzengestell sorgt für eine gute Luftzirkulation und senkt den Feuchtigkeitsfaktor.
Ein Schlafzimmer ist ein einzigartiger Ort in deinem Zuhause. Es soll die Gedanken beruhigen und den Körper entspannen. Wenn deine Matratze eines der oben genannten Kriterien erfüllt, solltest du sie unbedingt austauschen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.