Polsterhocker – wie wählt man ein Modell fürs Wohnzimmer aus?5 min read


Sicher hast du viele Möbel in deiner Wohnung. Du fragst dich wahrscheinlich, was deine Einrichtung noch ergänzen könnte. Die perfekte Ergänzung fürs Wohnzimmer ist der Polsterhocker. Ein Modell, dass trotz seiner geringen Größe jedes Projekt ideal vollenden kann. Die praktische Anwendung und weitere Vorteile lernst du hier bei uns kennen.

Polsterhocker Arcadia

Warum ist der Polsterhocker so praktisch?

Beantworte dir zuerst die Frage: Kennst du viele Möbel, die mobil und ideal für den Wechsel von Ort zu Ort sind? Sicherlich wird die Liste nicht allzu beeindruckend sein. Hier kommt der Polsterhocker ins Spiel. Eine Variante, die sich perfekt an deine Bedürfnisse anpasst.

Was ist daran noch ungewöhnlich? Nun, dieses unscheinbare Möbelstück ist multifunktional. Der Hocker kann sowohl als Fußstütze als auch als Sitzgelegenheit genutzt werden, besonders wenn unerwartet Gäste zu Besuch kommen.  Er kann auch als Unterlage für eine Zeitung oder ein Buch dienen.  Darüber hinaus bieten einige Typen auch eine Basis für kleine Sachen. Der Polsterhocker mit Stauraum hat eine clevere Aufbewahrungsmöglichkeit für Kleinigkeiten, Zeitungen und andere Alltagsgegenstände.

Polsterhocker Darins
Polsterhocker Bob

Man darf eine weitere Eigenschaft nicht vergessen. Dieses kleine Möbelstück ist auch äußerst dekorativ. Viele der Varianten haben schöne Details in Form von goldenen Rändern, Steppungen und stilvollen Beinen.

Was sollte man bei der Auswahl beachten?

Der beste Kauf ist derjenige, der deinen Vorlieben entspricht. Man sollte aber auch auf die Umgebung achten. Wenn die Innenräume eine moderne Atmosphäre haben, sollte man auf moderne Polsterhocker setzen. Unter ihnen findest du verschiedene Arten. Es gibt Modelle mit Beinen, sowohl niedrige als auch hohe, mit glatten Bezugsstoffen oder mit Ziernähten. Die Auswahl ist unbegrenzt. Es lohnt sich jedoch, einen solchen Hocker auf die vorhandenen Möbel abzustimmen, z.B. auf ein Sofa oder ein Ecksofa.  Man kann den Polsterhocker fürs Sofa bei uns auch oftmals im Set erhalten.  Ein solches Set wird ein harmonisches Ganzes schaffen.

Wir haben noch die Form des Polsterhockers zur Auswahl. Der runde Polsterhocker sorgt für ein bisschen Gemütlichkeit und sein rechteckiges oder quadratisches Ebenbild passt gut zu strengeren, zeitgenössischen Designs.

Polsterhocker Brookiana

Achte auch auf das Polstermaterial. Die angenehme Haptik und ein strapazierfähiger Bezug bewirken, dass die Möbelnutzung äußerst komfortabel und sie jahrelang haltbar ist.

Der Polsterhocker, eine praktische Sitzgelegenheit in einer anderen Ausführung

Eine gemütliche Ecke in deinem Wohnzimmer ist ideal für einen Sitzsack. Er ist zwar kein Hocker im herkömmlichen Sinn, man sollte ihn aber nicht übersehen. Diese Art von Sitzgelegenheit wird besonders von Kindern geliebt und neben dem Wohnzimmer auch im Raum unserer Kinder seine Funktionen erfüllen. Mit seiner Hilfe schaffst du eine gemütliche Fernsehzone und tauchst in seine „Umarmung“ ein.  Eine interessante Alternative, besonders für Fußballliebhaber, ist ein Sitzsack in Ballform. Durch ihn wird jedes Fußballspiel zu einem unvergesslichen Erlebnis.  Er wird auch für das „Reich“ eines jungen Enthusiasten mit aktivem Lebensstil geeignet sein.

Sitzsack Sylwin 500 L
Sitzsack Liwiko Maxi 300 L

Verschiedene Stile und Farben – welche soll man wählen?

Im Dickicht verschiedenster Vorschläge fällt es schwer, sich für ein konkretes Modell zu entscheiden. Wenn du jedoch bereits Ideen für die Einrichtung hast, wähle einen Polsterhocker fürs Wohnzimmer, der die Einrichtung ergänzt. Hast du dich für helle Farbtöne entschieden? Achte auf Varianten in sanften Farben wie Weiß und im skandinavischen Stil. Wenn du mutigere Kombinationen bevorzugst, dann wage dich an ausdrucksstarke Farben. Gestalte deine Umgebung so, dass die Nutzung für dich angenehm und komfortabel ist.

Dein Wohnzimmer ist ein großartiger Ort für Polsterhocker. Man sollte sich für den Kauf nicht nur eines, sondern mehrerer Modelle entscheiden. Warum? Diese Möbel sind eine tolle „Sitzalternative“ für überraschend eintreffende Gäste. Man kann sie dort aufstellen, wo man möchte. Sie sind eine großartige Ergänzung für die Einrichtung und eine Möglichkeit, zusätzliche Sitzgelegenheiten bereitzustellen.