Wohnzimmerkommode. Wie sollte man das beste Modell auswählen?3 min read


Das Wohnzimmer ist der repräsentativste Raum. Aus diesem Grund wählen wir bei der Gestaltung dieses Raums eine einzigartige Ausstattung, die den Innenraum modern erscheinen lässt und gleichzeitig seine Funktionalität beibehält. Eine perfekte Kombination dieser Erwartungen sind die heutigen Kommoden, die zum Verstauen wie geschaffen sind und gleichzeitig einen tollen Look beibehalten.

Kommode in Hochglanz

Bei der Auswahl der Wohnzimmermöbel achten wir besonders auf ihre ästhetischen Werte. Das ist nichts Ungewöhnliches, denn Design ist das erste, was uns ins Auge fällt. In Bezug auf die aktuellen Trends muss man zugeben, dass weiße Kommoden in Hochglanz schon lange Zeit an der Spitze der Popularitätsliste stehen. Die unbestreitbare Universalität von Weiß ist der perfekte Hintergrund für viele energischere Einrichtungen. Immer öfter entscheiden wir uns auch für eine mutige Kombination von Weiß mit dem kontrastierenden Schwarz, was das Wohnzimmer frisch und modern aussehen lässt. Eine solche Kombination verleiht der Einrichtung den charakteristischen Touch.

Wenn man den Glanz der schimmernden Fronten der Kommode mit LED-Beleuchtung betont, verleiht man dem Innenraum einen neuen Geist und erhält eine subtile Raumbeleuchtung – was besonders die Entspannung an langen Herbstabenden angenehmer macht. Man kennt schon seit langem sowohl kühle als auch warme Weißtöne. In letzter Zeit werden bunte Lichter für die Möbelbeleuchtung immer beliebter. Top ist blau, rot und violett. Solche farbenfrohen Kompositionen betonen perfekt den Wert der Möbel, und die weiße Kommode sieht in einer solchen Kombination einfach großartig aus.


Kommode mit Bar Bergenia SB

Eckkommode

Immer beliebter werden die seit Jahren bekannten Eckkommoden. Früher waren sie eher Ausstattung von Palästen, heute sind sie viel verfügbarer und werden häufiger für die Gestaltung unserer Wohnräume verwendet. Der Vorteil der Eckaufstellung der Möbel ist zweifellos die Platzersparnis. Dieses unauffällige Möbelstück passt sich perfekt auch in ein kleines Wohnzimmer ein. Es verschönert die zuvor nicht genutzte Raumecke, auch wenn sie zwei Wände mit einem Fenster verbindet. Diese Aufstellung hebt zusätzlich die Möbel und die darauf platzierten Blumen, Rahmen mit Bildern und Dekorationen hervor.


Wohnzimmer-Set Nadia II

Ein weiteres Plus ist die größer, als bei einer Standardkommode, Innenraumfläche. Obwohl die beiden Möbelstücke sich in ihrer Größe überhaupt nicht unterscheiden, ist die Eckaufstellung dazu geeignet, Gegenstände mit größeren Abmessungen und ungewöhnlichen Formen zu verstauen, die einfach nicht in eine herkömmliche Kommode reinpassen. Dies dient der Ordnung in der Tageszone und löst ungewöhnliche Probleme wie von Saisondekorationen mit unterschiedlichen Formen oder von Weihnachtsdekorationen.

Kommode mit Schubladen

Heutzutage zeichnet sich die durchschnittliche Kommode durch eine Reihe innovativer Lösungen aus, die uns die tägliche Nutzung dieses Möbelstücks erleichtern. Achte deshalb besonders auf die Führungsart, die in den Schubladen und Schränken verwendet werden, z.B. ermöglichen die Rollenführungen eine vollständige Öffnung, wodurch wir freien Zugriff auf den gesamten Schubladeninhalt haben. Der sogenannte „Soft Close“ schließt leise die Front, nachdem der Schubladenmechanismus diese Schließbewegung aufgefangen hat.

Wenn es um Kommoden mit Schubladen geht, ist die am häufigsten gewählte Funktionalität „das leise Schließen“. Außerdem sind laut letzten Untersuchungen in der Inneneinrichtung weiterhin Möbel mit dem „Push to open“-System Top, d.h. grifflose Fronten, die sich durchs Drücken öffnen und schließen. Diese Lösung ist vor allem für Kommoden charakteristisch, in denen häufig benutzte Gegenstände aufbewahrt werden – der Mechanismus ist äußerst bequem und erleichtert den täglichen Gebrauch der Möbel erheblich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.